Individueller Urlaub auf dem Pilion (Pelion, Pelio, Pilio) Individualurlaub auf dem Pilion

Volos - das Tor zum Pilion


Die Hafenstadt Volos ist die Hauptstadt der Präfektur Magnesia und mit über 85.000 Einwohnern auch die fünftgrößte Stadt von Griechenland. Auf der Landkarte betrachtet liegt die Stadt ziemlich genau zwischen Thessaloniki im Norden und Athen im Süden, am Fusse des Stiefels der Halbinsel des Pilion.

Volos - das Tor zum PilionDie den Ort tangierende Nationalstrasse 6 wurde in den letzten Jahren zu einer Autobahn ausgebaut. In Richtung Velestina führt diese Strasse zur Autobahn 1, über die sowohl Thessaloniki (215km), als auch Athen (326 km) recht leicht zu erreichen sind.
Durch diese gute Strassenanbindung, aber auch durch den Bahnanschluss sowie den 30 km südwestlich der Stadt gelegenen kleinen Flughafen Nea Anchialos - der seit Mai 2008 auch ab Deutschland erreichbar ist (siehe Anreise zum Pilion) - gilt Volos als das Tor zum Pilion.

Für die wirtschaftliche Entwickung von Volos als Handelszentrum im südlichen Thessalien ist der große, gut geschütze Naturhafen der Stadt noch immer von großer Bedeutung. Außer als Warenumschlagplatz dient der Hafen heute auch als Fischerhafen und als Fährhafen für regelmäßige Verbindungen zu den Sporaden (Skopelos, Alonissos und Skiathos).

In der griechischen Antike gilt die Stadt Volos, die aus drei nah beieinander liegenden antiken Städten entstand, als Ausgangspunkt der Argonautensage, in der Jason sich auf die Suche nach dem goldenen Flies machte.

Der historische Stadtkern wurde bei einem sehr starken Erdeben 1955 zerstört. Da hier beim Wiederaufbau jedoch nicht (wie z.B. auf Zakynthos und auf Kefalonia) außerordentlich Wert auf das historische Erscheinungsbild gelegt wurde, hat Volos heute nur noch sehr wenige alte Häuser, dafür jedoch ein modernes Gesicht.
Zu diesem modernen Volos passt dann natürlich auch das moderne Fußballstadion "Panthessaliko" mit seinen 22.000 Sitzen, in dem auch während der olympischen Spiele 2004 einige Wettkämpfe ausgetragen wurden.

Ebenfalls profitiert von den letzten olympischen Spielen in Griechenland hat das neolithische Museum von Volos: Es wurde vollständig renoviert und neu gestaltet, so dass heute besonders an Tagen ohne Badewetter ein Besuch ein absolutes Muss sein sollte. Sie finden es im Osten der Stadt, am Ende der Hafenpromenade.
Ein weiteres Museum von Volos - das archäologische Museum - befindet sich ca 1,5 km außerhalb der Stadt. Besonders bekannt es es für seine Sammlung von über 200 Grabstelen.

Obwohl die Sommer in Volos durch die Lage am pagasitischen Golf vergleichsweise milde verlaufen, verbringt die Bewohner soviel wie möglich Ihrer Zeit in einer der Ortschaften des Pilion. Da z.B. Agria nur 7 km und Kala Nera nur 18 km von Volos entfernt sind, fallen besonders an den Wochenenden die Einwohner von Volos recht zahlreich über die Orte der Westküste des Pilion her.

Die besten Jahreszeiten zur Erkundung der Stadt sind der Frühling und der Herbst. Wie bei einer solch großen Stadt üblich, verfügt Volos über diverse Schulen, Kirchen, Banken, ein Postamt sowie Unmengen an Einkaufsmöglichkeiten. Besonders empfehlenswert ist ein Bummel entlang der Uferpromenade, bei dem Sie u.a. die Universität sowie die Kirche "Agios Konstantinos" passieren werden.

Wenn Sie dann genug spaziert sind, sollten Sie unbedingt eines der zahlreichen Restaurants aufsuchen - auch um einen "Tsipouradika", einen lokalen Tresterschnaps, zu probieren.


 


 
  Drucken | Impressum | Kontakt  
© 2008-09 Griechenlandreise - Thomas Kunert - info@griechenlandreise.de